Serviceorientierte Architektur für METAS-API

Kurz vor Ende des Jahres 2012 konnten wir erfolgreich den ersten Teil der Migration des unternehmensweiten ERP für das Eidgenössische Institut für Metrologie METAS abschliessen. Mit der grundlegenden Überarbeitung der Software hin zu einer serviceorientierten Architektur (SOA) ist damit eine wichtige technologische Hürde genommen. Die Erweiterbarkeit des Funktionsumfangs und das Zusammenspiel von Software innerhalb eines verteilten Systems mit unterschiedlichen Schnittstellen steht nun nichts mehr im Weg. Wesentlich für die Aktualisierung der Softwarearchitektur ist die verringerte Kopplung und erhöhte Kohäsion dank sorgfältiger Identifizierung der Funktionen der Software und deren Umsetzung als Services. Neu ist es ohne Schwierigkeiten möglich einzelne Services  neu umzusetzen resp. an neu einzuführende Software von Drittanbietern anzubinden. So können inskünftig leicht neue Komponenten und Funktionseinheiten abgedeckt werden.

Berner Open Source Roundtable

Am Mittwoch 29.8. 2012 haben sich die Informatikabteilung der Stadt Bern und einige zu Open Source bekennende Firmen von Bern zum ersten Berner Open Source Roundtable getroffen.

Galettes & Crêpes

Am Donnerstag, 2 Februar 2012 führten wir zum 4. Mal unser Apéro für Kunden, Partner und Freunde durch. Wie in jedem Jahr haben wir uns eine kleine kulinarische Überraschung überlegt. Nach Raclette, einem winterlichen Grill und Chili con carne haben wir uns in diesem Jahr für Galettes und Grêpes entschieden.

Tegonal Tech Treff - WoD

Tegonal eröffnet den Tegonal Tech Treff: eine Plattform zum Austausch von interessanten Tech-Neuigkeiten und wie üblich, einer Möglichkeit zum Knüpfen von Kontakten. Den Anfang macht Jeremias Märki mit einer Dokumenten Output Management Lösung.

Bean Binding and Mockito Part 2

Remember my previous blog entry about creating compile/refactoring save ui binding based on Mockito and BeansBinding?

Today we'd like to make some improvements to the previous prototype. Mainly we'd like to add support for binding nested properties like

Bean Binding and Mockito

A very technical project on which we are working at the moment consist of refactoring a rich client (direct jdbc-DB access) into a thin-/rich-client connected to a JavaEE service layer. We've got the challenge to introduce a couple of new architectural patterns. One of the challenges is to bind the service model data to the swing based gui elements. Sure, there exists a well known bean-binding [1] project hosted on jgoodies [2] to automatically bind two properties of different objects against each other. This would look like this:

Erstberatung zum Fixpreis

Tegonal bietet ab sofort eine Erstberatung inkl. eines umfassenden Massnahmenpakets zum Fixpreis an.

Wiederauferstehung einer GPU

Mein nettes kleines Dell XPS 1330 hat vor ein paar Wochen den gefürchteten Nvidia-GPU Hitzetod erlitten: Angeblich sind in dieser Serie technisch nicht ganz einwandfreie (hah) Nvidia Chips verbaut worden. Nvidia hatte Rückstellungen in dreistelliger Millionenhöhe gemacht, Dell hat sich aber nicht sonderlich angestrengt, seine Kunden an diesen Millionen teilhaben zu lassen. De Facto ist mein Dell Laptop nach der Garantiezeit ausgestiegen und hat sich grafikmässig verabschiedet.

Unser Info-Dossier ist verfügbar

"Was macht Tegonal eigentlich?" Eine Frage die wir in den letzten Jahren einige Male gehört haben. Um darauf eine vollständige Antwort zu geben und umfassend über unsere Projekte zu informieren, haben wir ein Info-Dossier erstellt. Dieses stellt 4 unserer Kundenprojekte sowie unser Apus Projekt näher vor. Dazu haben wir in einem einführenden Dokument unsere Unternehmensphilosophie sowie eine Einführung in die von Tegonal eingesetzte Vorgehensweise erläutert.

Die Tücken einer Webcam (2/2)

(Wie wir die Idee einer Webcam mit unsere Büro-Aussicht angegangen sind, im ersten Teil des Artikels.)

1 2 3 4 5 6